Ernährung

Um den Körper beim Abbau der Fettzellen zu unterstützen, sollten Sie schon vor und nach der Behandlung auf Ihre Ernährung sowie genügend Wasserzufuhr achten.

Nach der Kryolipolyse- Behandlung sollte der Körper vermehrt mit Flüssigkeit versorgt werden um den Stoffwechsel anzuregen. Empfohlen sind 2,5 Liter zusätzlich am Tag. Wir empfehlen die Ernährung und das Bewegungsverhalten auf die Behandlung abzustimmen um die Erfolgsergebnisse beizubehalten. Eine weiterhin kalorienreiche Ernährung und vermehrter Alkoholgenuss können zu einer erneuten Fetteinlagerung führen. Die gezielte Fettreduktion durch die Kryolipolyse- Behandlung ist als Ergänzung zu ausgewogener Ernährung und regelmäßiger Bewegung zu sehen. 

Bei einem Beratungsgespräch informieren wir Sie umfassend und sprechen über die Effektivität der Kryolipolyse und etwaige Nebenwirkungen.

 

Ernährungs- Tipps vor und nach der Kryolipolyse

  • Alkoholkonsum meiden
  • Viel trinken! (morgens auf nüchternen Magen zwei Gläser warmes Wasser; regt die Verdauung an)
  • 2,5 – 3 Liter stilles Mineralwasser über den Tag verteilt trinken (Zitronenwasser regt die Fettverbrennung an)
  • Kohlenhydrate meiden (Brot, Pasta, Reis) 
  • Süssigkeiten meiden (Süssgetränke, Kuchen, Schokolade, Kekse, usw.)
  • Genügend Proteine essen! (fettarmes Fleisch, Fisch und Milchprodukte)

 

Rezeptideen Frühstück Beispiel:

Birchermüesli 1 Person

  • 1 Karotte
  • 1 Apfel
  • 150g fettarmer Quark
  • 2EL Haferflocken

Karotte und Apfel klein schneiden oder mit einer Bircherraffel raffeln, mit Quark und Haferflocken mischen. Eventuell mit Assugrin oder Stevia süssen.

 

Belegtes Knäckebrot 1 Person

  • 2  Knäckebrot
  • 2EL fettarmer Quark
  • 1 hartgekochtes Ei

Knäckebrot mit Quark bestreichen, Ei in feine Scheiben darauf schichten. Eventuell mit wenig Salz bestreuen oder frischen Kräuter garnieren (Schnittlauch, Petersilie).

 

Mittag- und Abendessen Beispiele:

Hähnchenbrust in Curry (2 Pers.) Unkompliziert!

Zutaten:

  • 300 g Hähnchenbrust oder Putenbrust
  • 100 g Zwiebelwürfel
  • 100 g Karottenstreifen
  • 200 ml  Gemüsebrühe
  • 350 g frisches Obst
  • Salz, Pfeffer, Ingwerpulver, Kurkuma, Currypulver
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Hähnchenbrust in 3 cm dicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln mit den Karotten-Streifen in der Gemüsebrühe gar dünsten und mit Salz, Pfeffer, Ingwerpulver, einem Teelöffel Kurkuma, einem Esslöffel Currypulver würzen.

Das Obst in Würfel schneiden (Äpfel, Kiwi, Pflaumen oder andere Obstsorten). Die Geflügelstreifen in einer heißen Teflonpfanne mit 2 EL Olivenöl anschwitzen, das klein geschnittene Obst hinzufügen und mit andünsten, die Zwiebel- Karotten- Brühe unterziehen und alles noch einmal aufkochen lassen. Sollte es durch die Früchte zu sauer sein, einen Spritzer Süßstoff oder Stevia hinzu geben.

 

Lammfleisch mit Champignons (für 2 Personen)

Zutaten:

  • 350 g Lammfleisch aus der Keule oder Rücken
  • 250 g Zwiebelscheiben
  • 150 g Paprikastreifen
  • 150 g frische Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Frischkäse Magerstufe

Zubereitung:

Das Lammfleisch von Fett und Sehnen befreien und in zwei cm breite Streifen schneiden. Salzen, pfeffern und in einer heißen Teflonpfanne anschwitzen und herausnehmen. In einem Topf die Zwiebelringe, Paprikastreifen und die Champignons anschwitzen, mit der klein gehackten Knoblauchzehe, einem ¼ Liter Gemüsebrühe und dem Lammfleisch gar kochen. Die Masse wird auf ein Sieb abgegossen, die Flüssigkeit kommt mit der in Würfel geschnittenen Karotte und der Zwiebel in den Topf und diese werden gar gedünstet. Mit einem Zauberstab die Karotten-Zwiebelmasse mit Flüssigkeit pürieren und den Frischkäse in die Masse geben. Das Fleisch hinzufügen und alles noch einmal erhitzen. Als Beilage passen Stangenbohnen.

 

Kohlrabi- Tofusalat

(Sie können anstelle der Kohlrabi einen grossen Rettich verwenden. Da der Rettich Wasser zieht, muss der Salat dann sofort serviert werden.)

Zutaten:

  • 1 EL  Essig
  • 1 TL  Magerquark
  • 2 EL Öl
  • 1  Prise Salz
  • 3 Kohlrabi
  •  Zitronensaft
  • 150 g Tofu
  • 1/2 Bd Petersilie

Zutaten:

  1. Quark, Öl, Essig, Salz, etwas Zitronensaft nach Geschmack zu einer sämigen Sauce verrühren.
  2. Kohlrabi schälen und zu der Sauce raffeln.
  3. Den Tofu in kleine Würfel schneiden und mit der Sauce und den Kohlrabi vermischen und etwas ziehen lassen.
  4. Petersilie waschen, trockenschwenken, hacken und über den Salat streuen.

 

Gemüse-Creme-Suppe (für 1 Person)

Zutaten:

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Fleischtomate
  • 120 g gelbe Paprika
  • 120 g  Brokkoliröschen
  • ¾ l  fettfreie Gemüsebouillon
  •  Meersalz, Pfeffer, Muskat
  • 1 EL  Frischkäse, Magerstufe

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel kleinschneiden und in dem Olivenöl in einem Suppentopf dünsten.
  2. Tomate und Paprika ebenfalls kleinschneiden und mit den Brokkoliröschen in den Topf geben.
  3. Die heiße Gemüsebrühe dazu geben und 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und zum Schluss den Frischkäse unterheben.
  5. Die Cremesuppe kann auch mit Champignonscheiben, Zucchinischeiben, roten Paprikastreifen hergestellt werden.

 

Möhren- Ingwer-Suppe  

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwer, geschält
  • 500 g Möhren
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Meersalz
  • ¼ TL Pfeffer
  • 100 g frisch gepresster Orangensaft
  • ¼ TL Muskat
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Frischkäse, 4 %

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer zerkleinern und in dem Öl in einem großen Topf andünsten, mit der Gemüsebrühe auffüllen. Dann die Möhren zerkleinern, in den Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Orangensaft und die Gewürze zugeben, gut umrühren und zum Schluß den Frischkäse unterheben.

Seelachs mit Tomaten (für 1 Person). Delikates Mittagessen!

Zutaten:

  • 180 g  Seelachsfilet
  • 1  Fleischtomate, groß
  •   Salz, Pfeffer 
  • 2 Stängel Petersilie,
  •   Basilikum
  • 1 EL  Kapern
  • 1 EL  Frischkäse
  • 100 ml  Gemüsebrühe
  • 1 EL  Olivenöl

Zubereitung:

Die Fleischtomate halbieren und den grünen Teil heraus schneiden. Mit den Schnittflächen nach oben in eine feuerfeste Form legen und mit Salz, Pfeffer, klein geschnittener Petersilie würzen und mit den Kapern und dem Frischkäse belegen. Die Brühe dazu gießen und im Ofen ca. 10 Minuten schmoren, bis der Frischkäse etwas angebräunt ist.In der Zwischenzeit das Olivenöl erhitzen und das Seelachsfilet darin ca. 4 Minuten braten, anschließend gut mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss frisches Basilikum darüber streuen.

 

Zucchini- Lasagne für 2 Personen

  • 500g Zucchini
  • 100 g fettreduzierter Frischkäse (4 %)
  • Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • Tomaten oder 1 Glas gestückelte Tomaten  mediterrane Gewürze
  • Meersalz

Zucchini in lange Streifen schneiden und mit 1 EL Öl kurz anbraten.

Zwiebeln würfeln und in 1 EL Öl andünsten, anschließend die Tomaten zugeben und mit köcheln lassen. Nach Belieben mit dem Meersalz und Gewürzen abschmecken. Frischkäse, Gemüsebrühe vermengen. Nun Zucchini, Tomatensoße und Frischkäse-Mischung aufeinander schichten und im Backofen bei 180 Grad für 30 Min. backen.

 

Thai- Rindfleisch mit Schlangengurke 

(für 1 Person) Spannend!!

Zutaten:

  • 200 g Hüftsteak
  • ½ Schlangengurke
  • 1  kleiner Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Champignons
  • etwas Sojasoße (ohne Zucker)
  • 1 EL Olivenöl

 Zubereitung:

Das Steakfleisch in dünne Streifen schneiden und das Olivenöl darauf träufeln. Die Gurke längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herausheben und dann die Gurke in kleine Stücke schneiden. Die Champignons und die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.

Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen, mit Sojasoße würzen. Dann die Gurkenstückchen, die Champignonscheiben  und die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln in der Pfanne kurz schmoren, das Fleisch hinzu geben und noch etwas durchziehen lassen.

Spargel im Schinkenmantel (1 Pers.) 

Zutaten:

  • 200 g  Spargel
  • 1  Staudensellerie
  • 1 EL  Schnittlauchröllchen
  • 150 g  gekochter Schinken (max 2-3g Fett/100g) 
  • 1 EL  Frischkäse Magerstufe (z.B.Philadelphia 3%)
  • 1 Scheibe Roggenvollkornknäckebrot

Zubereitung:

Spargel putzen, schälen und in Salzwasser bissfest garen. Sellerie waschen, putzen und die Blätter aufheben. Selleriestange in feine Streifen schneiden. Sellerieblätter grob hacken und mit den Schnittlauchröllchen mischen. Spargel und Selleriestreifen in den gekochten Schinken, der mit dem Frischkäse bestrichen wurde, einrollen und mit der Schnittlauch-Sellerieblätter-Mischung bestreuen. Dazu gibt es das Roggenvollkornknäckebrot.

 

Putensteak mit Mozarella 

(für 3 Personen)

Zutaten:

  • 350 g Putenbrust in Scheiben
  • 500 g frischer Porree in 3 cm dicke Scheiben
  • 4 große Tomaten
  • 50 g mageren Kochschinken
  • 100 g Mozarella...
  • 100 g Frischkäse, Magerstufe
  • Salz, Pfeffer,Muskatnuss, Oregano

Zubereitung:

Den Porree in etwas Gemüsebrühe gar dünsten, in einem Sieb abtropfen lassen. Die Putensteaks würzen und in einer heißen Teflonpfanne von beiden Seiten leicht anbraten. Der Frischkäse wird mit dem Porree verrührt und dann in eine feuerfeste Form gegeben. Die Steaks werden auf den Porree gelegt, Schinkenwürfel überstreuen, die Tomaten in Scheiben auf den Steaks verteilen, mit Salz, Pfeffer, Oregano würzen. Auf die Tomaten kommen Mozarellascheiben und alles wird bei 200-250 Grad im Ofen ca. 25 Minuten gegart.